• Anmelden
  •       |      Währung auswählen: CHF
  • Language Selector
}

Loden

Loden

(althochdeutsch Lodo = grobes Tuch)
Ursprünglich Bezeichnung für unfertiges Tuch bzw. Filz. Streichgarngewebe in Leinwand-, Trikot- oder dreibindiger Köperbindung aus Wolle, gelegentlich auch Kamelhaar und Alpaka; bei geringeren (Tirtey-) Qualitäten wird Baumwolle und Reißwolle mitverarbeitet.
Verstärkungen mit synthestischen Fasern und Viskose haben sich bewährt. Der Lodencharakter wird erzielt durch Walken, Rauhen, In-Strich-Legen, Imprägnieren und Dekatieren.
Gefärbt oder meliert wird grün, braun und grau. Tuch- (Bozener-) Loden hat kurzen Flor, während Strich- (Hirten-) Loden auf der rechten Seite langen, enganliegenden Flor besitzt. Kamelhaarloden aus reinen Kamelhaargarnen oder Wollkammgarn in der Kette und Kamelhaargarn im Schuss ist leicht und weich.


SEWING RC HOBBY DRONE SEWING NEEDLES INDUSTRY BIKES STUFF